How I Learned To Drink More Water

August 12, 2018

Bis zu meinem 16. Lebensjahr hatte ich immer Probleme gehabt genug zu trinken und selbst wenn alle mich immer wieder aufgefordert haben dies zu ändern, habe ich einfach nicht auf sie gehört. Für mich war es vollkommen normal einen halben Liter am Tag zu trinken, was wirklich extrem ist wenn ich jetzt darüber nachdenke. Heute ist mir nun wirklich bewusst, was ich meinem Körper und meiner Gesundheit angetan habe und wie wichtig Wasser für das gesamte Wohlbefinden ist. Seit ungefähr einem Jahr habe ich dann endlich den Entschluss gefasst mich mehr mit dem Thema und den dementsprechenden "health benefits" auseinanderzusetzen. Während dieser Zeit habe ich sehr viele verschiedenen Techniken und Tipps angewendet um endlich dieses Ziel zu erreichen. Somit konnte ich mich immer mehr steigern und habe es geschafft, dass ich es nun schaffe meinen eigenen täglichen Wasserbedarf von zwischen einem und zwei Litern zu decken. Und da ich mir sicher bin, dass ich nicht die einzige Person bin, welche zu wenig trinkt, wollte ich euch meine liebsten Tipps und Tricks zeigen welche mir sehr geholfen haben mehr Wasser zu mir zu nehmen.

Der wichtigste Punkt, welcher eigentlich gar kein Tipp ist, ist es seinen eigentlichen Wasserbedarf rauszufinden, denn sehr viele gehen einfach davon aus das sie eine bestimmte Menge trinken müssen, jedoch kommt dies ganz speziell auf die eigenen Aktivitäten, Alter und Gewicht an. Und genau hierfür gibt es eine einfache Formel, welche sich genau nach diesen Punkten richtet. Ihr müsst gar keine Rechenprofis sein und falls ihr nicht wisst wo ihr diese Formel finden könnt, kann ich euch diesen Artikel ans Herz legen. Denn dort wird genau anhand von Beispielen beschrieben wie man vorgehen muss, ganz easy.


Switch To Still Water

Jetzt aber zu meinem wirklich ersten Tipp. Und zwar ist es etwas wobei ich nie gedacht hätte, dass es wirklich einen so großen Unterschied bei mir machen würde. Ich rede hier von dem Wechsel auf stilles Wasser und falls ihr dies bereits schon getan habt, dann könnt ihr diesen Punkt natürlich einfach überspringen. All die Jahre, war es einfach fest in meinem Bewusstsein eingeprägt, dass kohlensäurehaltiges Wasser einfach besser schmeckt. Und klar, nachdem man jahrelang ausschließlich nur Wasser mit Kohlensäure trinkt, wird einem stilles Wasser natürlich nicht unbedingt schmecken, so war es bei mir zumindest. Nichtsdestotrotz habe ich langsam immer mehr stilles Wasser getrunken und konnte schon nach kurzer Zeit feststellen, dass ich nach dem Trinken nicht mehr einen so stark aufgeblähten Bauch oder Schluckauf bekam, was natürlich ein großer Pluspunkt ist. Seit ich diesen Wechsel gemacht habe, hat sich auch mein Geschmack so verändert, dass ich nun wahlweise eher zum stillen Wasser greifen würde, was ich vor einigen Jahren niemals geglaubt hätte. Deswegen lange Rede kurzer Sinn, falls ihr wie ich damals nicht den Geschmack von stillem Wasser leiden konntet, probiert es dennoch einfach für ein Paar Tage aus. Klar, es hat natürlich nicht bei jedem den selben Effekt und im Bezug auf Geschmack ist es wirklich individuell, jedoch hilft es wirklich sehr dabei größerer Mengen an Wasser trinken zu können und ist gleichzeitig schonender für den Magen.


Straws Will Change Your Life

Ja, ihr habt richtig gehört, Strohhälme können wirklich euer ganzes schlechtes Verhältnis mit Wasser auf den Kopf stellen. Das mag jetzt ziemlich übetrieben klingen, doch immer wenn ich mit einem Strohhalm trinke macht es viel mehr Spaß und dies führt automatisch dazu, dass ich ohne es zu bemerken viel mehr Wasser zu mir nehme. Wenn ihr nebenbei der Umwelt etwas Gutes tun wollt, dann verwendet doch am besten wiederverwendbare Strohhalme, welche spülmaschinenfest sind.





Infused Water For Better Tasting

Kennt ihr das, ihr habt gerade einfach keine Lust mehr auf langweiliges Wasser und wünscht euch einfach mal etwas Abwechslung ohne großen Aufwand? Dann macht euer Wasser bunter, indem ihr Zitrone, Limette, Minze oder Beeren hinzufügt. Das sieht nicht nur schön aus, sonder schmeckt einfach unglaublich lecker. Einen kleinen weiteren Trick, welchen ich besonders im Sommer liebe, ist es gefrorene Beeren oder Zitronenscheiben zu verwenden, da sie gleichzeitig als Eiswürfel und Geschmacksverstärker dienen. Probiert es einfach mal aus und ihr werdet sehen, es ist wirklich diesen kleinen Extraschritt wert.

Track Your Water Intake On Your Phone

Was ich nun wirklich jeden Tag mache, ist es die Menge an Wasser oder Flüssigkeit, welche ich täglich zu mir nehme zu tracken, um genau beobachten zu können, ob ich jeden Tag genug trinke. Entweder man macht sich die Mühe und schreibt sich alles sorgfältig auf oder zählt im Kopf die Gläser zusammen. Wer es sich aber wie ich um ein vielfaches einfacher machen möchte, kann auch einfach eine App nutzen, denn es gibt eine breite Auswahl. Mein Favorit ist die My Water App, da man je nach Alter, Gewicht und Größe die passende Tagesmenge erhält. Somit kann man sich auch den Schritt der Wasserformel sparen, welchen ich oben erläutert habe. Außerdem gibt es auch die Möglichkeit die verschiedenen Getränke einzugeben. Was mich einfach überzeugt hast ist die einfache Bedienung und motivierende Aufmachung, denn man sieht genau, wieviel man noch trinken sollte und kann sich sogar Benachrichtungen einstellen, was bestimmt für viele sehr hilfreich ist, denn wie oft sind wir schon in Situationen gekommen, an welche wir einfach komplett vergessen haben zu trinken. Aber nur weil ich meine tägliche Wasseraufnahme tracke, heißt das natürlich nicht, dass es es ein absolutes Muss für jeden ist, doch mir hilft es wirklich sehr und ich möchte diese App nicht mehr missen.



Take Water Always With You/Have it on hand

Etwas woran ich selber noch arbeiten muss, ist es Wasser einfach immer und überall mitzunehmen. So kommt man gar nicht in die Situation durstig zu werden und vergisst nicht regelmäßig etwas zu trinken. Man muss keine großen, schweren ein-Liter-Flaschen mit sich herumschleppen, denn schon eine kleine Flasche ist ausreichend, da man diese einfach auffüllen kann. Deshalb erinnert euch immer daran, Wasser mitnehmen und generell natürlich: always stay hydrated.



Was sind eure Tipps um mehr Wasser zu trinken?
Kirsten

Just Coffee Girl coming online

August 05, 2018

What I Used Up This Spring#3

Mai 20, 2018

Just Coffee Girl Going Offline

Mai 19, 2018

Vor einer Woche hätte ich wahrscheinlich niemals gedacht, dass ich einen solchen Post verfassen würde, doch wie ihr schon dem Titel entnehmen könnt werde ich für eine Weile offline gehen und dementsprechend werden hier auch keine neuen Beiträge online kommen. Grund dafür sind die neuen europäischen Datenschutz-Grundverordnungen(kurz DSVGO), welche besonders die kleinen Blogs betreffen. Leider kann ich euch keine detaillierten Fakten nennen, da ich selber noch ziemlich überfordert mit dem Ganzen bin. Nachdem ich glücklicherweise die beiden Posts von Josie und Cologne Girl gelesen habe, wusste auch ich, dass es momentan einfach keine andere Möglichkeit gibt, als vorerst offline zu gehen.  

Ich möchte damit keinesfalls für immer mit diesem Blog aufhören, denn ich kann euch versichern, das ist wirklich das allerletzte was ich gerade möchte. Doch meine Angst eine solch hohe Strafe zu erhalten für nur kleine Unachtsamkeiten im Impressum oder in den Kommentaren ist einfach höher. Es macht mich wirklich traurig, da das Bloggen wirklich zu meinem liebsten Hobby geworden ist und es mir einfach soviel Spaß und Freude bereitet. Deshalb kann ich euch versichern, dass ich definitiv mit all meiner Kraft dabei bleiben werde so schnell wie möglich wieder online zu kommen. Während dieser Pause werde ich mich mit dem ganzen Thema mehr auseinandersetzen und eventuell sogar auf Wordpress umsteigen. Vielleicht ist es auch einfach eine gute Möglichkeit um neue Ideen zu sammeln, an sich selber zu arbeiten und mit einem fresh start wieder zu beginnen. Natürlich bleibe ich dabei immer noch mir selbst treu und wer weiß, vielleicht ist es im Endeffekt gar nicht so schlimm wie es in diesem Moment scheint. 

Bis zu dem 25. Mai könnt ihr noch gerne meine Posts lesen und kommentieren, danach wird dies jedoch erstmal nicht mehr möglich sein, doch wie gesagt ist dies kein Abschied. Außerdem werdet ihr mich nicht ganz los, denn ich werde weiterhin auf Instagram aktiv sein, dort findet ihr mich unter dem Namen justcoffeegirl und falls ihr irgendwelche Fragen haben solltet könnt ihr mir diese natürlich gerne dort stellen. Ich möchte diesen Post wirklich nicht beenden, doch ich möchte mich zum Schluss noch bei allen treuen Lesern bedanken, welche mich bis hierhin unterstützt haben und an alle Blogger unter euch, welche nun auch offline gehen, wir werden das zusammen durchstehen und mit neuem Kontent, Motivation und Inspiration zurückkehren. 


Deshalb hoffe ich natürlich, dass euch weiterhin meine Posts auf Just Coffee Girl 
nach dieser Pause gefallen und wir werden sehen, was die Zukunft für uns bringt. 

Bis ganz bald ihr Lieben!
Kirsten

Popular Posts

Current Cravings

@Instagram