Travel Diary Cologne


Letzte Woche ging es für mich zusammen mit meiner Mutter nach Köln und ich kann gar nicht verstehen, warum ich bisher noch nie dort gewesen bin. Nachdem ich immer verschiedene Youtuber und Blogger verfolgt habe(Bsp: Considercologne) wollte ich mir unbedingt meine eigene Meinung bilden. Meine Vorfreude war demnach ziemlich groß und ich konnte gar nicht abwarten meine Sachen zu packen. 

Anfahrt:
Am Dienstagmorgen ging es um 9 Uhr los, Koffer bereit und ab zum Bahnhof, denn wir haben uns dafür entschieden mit dem Zug zu fahren. Erst fuhren wir mit dem Regional-Express nach Stuttgart und von dort aus mit dem ICE Richtung Köln. Auf der Strecke von Stuttgart nach Darmstadt hatten wir glücklicherweise unser eigenes Abteil, was wirklich super entspannt war. Nach ca. 4-5 Stunden, viermal umsteigen und mehreren Verspätungen kamen wir endlich in Köln West an. Um die langen Wartezeiten zu vertreiben haben wir zwischenzeitlich Snacks gegessen, gelesen und Musik gehört. Schließlich im Airbnb angekommen, haben wir schnell alle Sachen abgestellt, uns frisch gemacht und einen Kaffee aus der Nespresso Maschine getrunken. 

&Other Stories

Da wir von der Fahrt wirklich großen Hunger bekommen hatten, gab es dann ein verspätetes Mittagessen bei Kitti Chai, natürlich haben wir uns für Sushi entschieden und auch die Limonade war dort wirklich sehr lecker. Gestärkt ging es dann zum bummeln und shoppen auf der Ehrenstraße. Mich hat es besonders zu &Other Stories gezogen, da gefühlt jeder Blogger über diesen Laden spricht. Der Laden hat eine wunderschöne stilbewusste Einrichtung, doch selbst im Sale waren die Preise für mich persönlich viel zu teuer. Dennoch kann man dem Laden definitiv einen Besuch abstatten und bestaunen. Ebenso geht es mir immer bei Urban Outfitters, viele Teile sind schlichtweg einfach zu teuer, aber der Laden ist einfach stylisch, wer kennts? Ein Laden welcher mich sofort in den Bann gezogen hat war der Vans Laden, ich bin ein absoluter Vans Fan und trage fast ausschließlich nur meine Vans Sneaker. Und nun kommt das beste! Vans hat gerade sozusagen eine Linie mit Peanuts, also Snoopy&Co mit unglaublich niedlichen Pullis und Schuhen. Zum Abendessen gab es dann Fritten und zum Nachttisch ein leckeres Erdnusseis bei Salon Schmitz. Ich muss wirklich sagen, ich habe noch nie so ein leckeres Erdnusseis gegessen. Es kostet zwar etwas mehr, lohnt sich aber.


Flying Fawn(Dekoration, Papeterie&Geschenke)


Mittwoch war der Tag, an dem wir endlich den Dom besichtigt haben. Nach einem Frühstück in der Nähe unserer Unterkunft und bummeln durch ein paar kleine Läden(darunter Flying Fawn, ein wirklich netter kleiner Laden mit tollen Geschenken), machten wir uns auf den Weg zum Dom, vorbei an der hohen Straße, wo wir auch die ein oder andere Sache gekauft haben. Unter anderem war ich beispielsweise bei Hema, Muji und Tiger, Läden welche es bei uns leider nicht gibt. Tiger war für mich eine Neuentdeckung, doch dort gibt es wirklich tolle Schreibwaren oder Gadgets, welche man super verschenken kann.






Ich hatte den Kölner Dom schon auf vielen Bildern gesehen, doch dies ist kein Vergleich ihn in echt zu sehen. Groß ragt er in den Himmel und es ist kein Wunder, warum wirklich so viele Touristen ihn bestaunen. Die Hohenzollernbrücke ist auch ein Wahrzeichen und man sollte sie unbedingt gesehen haben. Da das Wetter leider mehr regnerisch war, haben wir uns gegen eine Schiffstour auf dem Rhein entschieden und haben stattdessen mehr die Altstadt besichtigt. Zum Abendessen sind wir erneut Sushi essen gegangen, denn man kann einfach nie genug Sushi essen. Und nicht zu vergessen gab es abends dasselbe Eis wie am Vortag, wirklich zu empfehlen!

Donnerstag war dann auch schon wieder der Tag der Abreise, Koffer packen und ein letztes Mal frühstücken. Da wir noch etwas Zeit hatten, sind wir noch ein wenig durch die Stadt gelaufen und es war wirklich nicht viel los auf den Straßen, da die meisten Läden noch gar nicht geöffnet hatten. Doch schließlich ging es dann ab zum Bahnhof und somit nach Hause.

Mir hat Köln wirklich sehr gefallen, es gibt einfach so schöne Ecken und Läden, welche es leider bei uns in Stuttgart nicht gibt. Es wird nicht das letzte Mal dort gewesen sein und ich freue mich schon auf ein baldiges Wiedersehen!

Impressions




















See you soon Cologne!
Kirsten

Kommentare

  1. Sehr cool und interessant, die Heimatstadt mal aus einer anderen Perspektive zu betrachten :)). Toller Post mit tollen Bildern und Eindrücken der Stadt!

    Lg aus Köln !

    Cologne Girl
    https://colognegirl1205.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Köln ist wirklich eine tolle Stadt, mich würde echt interessieren wie es ist dort zu leben:)
      LG aus Stuttgart!
      Kirsten

      Löschen
  2. oh wow dieses süße rosa Fahrgestellt sieht aus wie hier in den Philippinen ;)
    Super tolle Eindrücke, ich freue mich auf mehr solcher persönlichen Eindrücke.

    Ich grüße Dich von den Philippinen, mein letzter Beitrag geht über Menschen mit gemischter Herkunft, ich frue mich auf deine Worte. Eine Umarmung, Laura.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine lieben Worte, musste es einfach fotografieren:) Bin gespannt auf deinen Beitrag!
      Liebe Grüße Kirsten

      Löschen