You Need To Watch This: #OneLoveManchester


I ❤ MCR

Es gibt Dinge, die erscheinen unwichtig, aber es gibt auch Dinge, bei welchen wir der Wahrheit ins Auge blicken müssen und das ist die bittere Realität, unsere Gegenwart in der wir leben und in welcher so viele schlimme Dinge geschehen, welche man schon als "normal" sieht, da sie jeden Tag passieren und jeden Tag Menschen sterben, aber was ist das für eine Welt?

Ich denke wir alle sollten uns mit dem Thema beschäftigen und uns klar werden, dass wir alle zusammen gehören und es egal ist welche Hautfarbe oder welcher Rasse wir angehören.  Wir sind alle Menschen und zusammen sind wir eins.

What is it about?
Nach den beiden kurz aufeinanderfolgenden Anschlägen in London und Manchester gab es gestern ein Benefizkonzert unter dem Motto "One Love Manchester" in Manchester um ein Zeichen gegen den Terror zu setzen.  Knapp zwei Wochen ist es nun her, seit Ariana Grande ihre Tour nach dem Anschlag in Manchester abgesagt hat. Aber nun ist sie zurück und will zusammen mit anderen bekannten Weltstars den Menschen auf der ganzen Welt die Augen öffnen. Unter ihnen Miley Cyrus, die Black Eyed Peace, Katy Perry, Little Mix, Justin Bieber und viele mehr.

Leider habe ich es nicht geschafft die dreieinhalb-stündige Veranstaltung live zu verfolgen, weshalb ich sie erst heute angeschaut habe und mich direkt danach an den Computer gesetzt habe um zu schreiben. Ich dachte nie, dass ich jemals über so etwas auf meinem Blog schreiben würde, aber ich finde man sollte dieses Zeichen verbreiten, damit alle Menschen es sehen können und ich glaube fest daran, dass man mit solchen Aktionen etwas verändern kann und jeder hat selbst seine Entscheidung zu treffen, ob er etwas verändern möchte oder einfach nur zusieht, was mit unserer Welt passiert.

Kommen wir zum eigentlichen Video: Ich habe es hier bei Ariana Grande auf Youtube gesehen, es ist vollkommen kostenlos und man sieht anhand der Klicks, wie viele Menschen sich das Video angesehen haben.  Und nun werde ich ein wenig über meine Highlights reden, welche mir nicht mehr aus dem Kopf gehen und welche ich unbedingt teilen muss:

Highlights

“We should always be who we say we are“
❤Miley Cyrus

Woran ich sofort denken muss ist Miley Cyrus, eine bekannte Sängerin und Schauspielerin, welche wir alle seit Hannah Montana verfolgen. In den letzten Jahren war ich eher abgeneigt von ihren ganzen Skandalen und dem ganzen drumherum, aber ich finde seit diesem Jahr hat sie sich sehr verändert. Sie hat sich zu einem großen Vorbild entwickelt und zeigt dies auch mit ihren Worten bei dem Benefizkonzert, finde ich.  Was natürlich nebensächlich, aber trotzdem erwähnenswert ist, ist ihre unglaubliche Performance. Ganz in weiß gekleidet performed sie auf der Bühne und zeigt wieder, was für eine außergewöhnlich schöne Stimme sie hat. Nach diesem Auftritt, bekommt sie von mir allen Respekt und ich werde mir ihre Worte merken.

“Where is the love?"
❤Black Eyed Peas

Das Lied der Black Eyed Peas hat meiner Meinung nach das Thema perfekt getroffen und blieb mir deshalb natürlich im Gedächnis. Das Lied habe ich früher rauf und runter gehört, allerdings nie genau auf den Text geachtet(mein Englisch war damals auch nicht ausgeprägt). Aber als ich auf den Text geachtet habe, sprang mir besonders die Zeile "people killin, people dying" und "father,father, father help us" ins Auge, da sie besonders gut darstellen, in welcher Situation sich unsere Menscheit befindet und wie alles verhamlost wird.



"Love conquers fear and love conquers hate"
❤Katy Perry

Auch Katy Perry war natürlich dabei und sprach den Menschen Mut zu und verdeutlichte, dass Liebe alles übersteht und wir unsere Angst durch liebe ersetzen sollen, statt Menschen zu hassen und Kriege zu führen. Das sollten wir uns wirklich alle ins Gedächnis rufen. Mich überwältige auch das einfache Peace-Zeichen, welches ihrerseits eine große Wirkung schaffte und woran man festhalten sollte. Wir sollten Frieden schließen und uns nicht immer nur auf die schlechten Dinge im Leben konzentrieren, denn sind wir mal ehrlich, damit verschwenden wir viel zu viel Zeit.

Justin Bieber, war für viele bestimmt das Highlight und ich persönlich finde, er hat sich von einer ganz anderen Seite gezeigt, viel ruhiger und sehr verständnisvoll. Auch er möchte den Menschen Mut geben und ihnen die Angst nehmen. Auch er hatte mit den Tränen zu kämpfen als er die Opfer der Anschläge ehrte und sprach darüber, dass Gott immer für uns da ist, auch in Zeiten wie diesen.

Das Überraschungsvideo, in welchem viele bekannte Weltstars ehrenvoll Manchester ihr Mitleid und ihre Anteilnahme zeigen #IStandWithManchester, zeigt, dass niemand wegsehen sollte und es uns alle betrifft. Selbst Kendall Jenner, Shawn Mendes, Twenty One Pilots

Coldplay war auch dabei und spielte sogar den Klassiker "Don´t Look Back in Anger", welchen ich durch meinen Onkel entdeckt habe und über alles liebe. Die Lieder, welche sie gespielt haben, geben Kraft, Zuversicht und einen Funken Hoffnung, was viele gerade sehr gut brauchen können. Und um ehrlich zu sein, höre ich gerade Coldplay, während ich das schreibe.

Ariana Grande

Den größten Respekt von allen hat für mich aber schlussendlich nur eine Person verdient: Ariana Grande. Sie hat ihre Angst überwunden und hat das ganze Benefizkonzert auf die Beine gestellt. Ich verfolge sie seit sie bei Victorious und bei Sam&Cat mitspielte und sich allmählich zu der Sängerin entwickelte, welche wir heute kennen. Sie ist eine unglaublich motivierende und authentische Person, welche nicht nur auf ihre Karriere schaut sondern den Menschen auch zeigt, dass wir alles schaffen können. Ihre Stimme ist ein Traum und das zeigte sie auch bei dieser Veranstaltung. Als sie mit dem kleinen Mädchen aus dem Parrs Wood High School Chor sang, musste ich echt mit den Tränen kämpfen. Zusammen sangen sie Ariana´s Lied und zeigten nochmal, dass es nicht wichtig ist ob man nun berühmt ist oder nicht, denn wir alle Menschen sind gleich.




Beim vorletzten Song "One last time" sang sie zusammen mit allen anderen auf der Bühne und konnte ihre Tränen am Ende nicht mehr zurückhalten, sie bedankte sich bei allen und singt zu guter letzt "Over The Rainbow".  Ich finde sie hätte es nicht besser machen können und ich kann es gar nicht fassen, wie gut sie singt und was sie für ein Zeichen mit dieser Veranstaltung gesetzt hat.

Nach ganzen drei Stunden, welche ich vor dem Computer verbracht habe, kann ich es gar nicht wirklich in Worte fassen, was mir gerade alles durch den Kopf geht. Ich denke jeder, der dieses Video gesehen oder gar live verfolgt hat, wird wissen was ich meine.

Hier noch die Playlist mit allen Liedern und mehr vom Benefitzkonzert:



Ich wünsche mir wirklich von Herzen, dass sich jeder dieses Video anschaut und sich Gedanken dazu macht, denn nur mit dem Klick auf dieses Video können wir der Menschheit zeigen, dass es uns nicht egal ist was passiert und wir nicht wollen, dass solche Dinge passieren.

#OneLoveManchester❤

Kirsten

Keine Kommentare