Essie Collection


Erstmal vorab, ich bin mir natürlich bewusst, dass diese Essie Nagellacke nicht günstig sind, aber da die meisten Nagellacke bei mir nicht lange halten, gebe ich lieber etwas mehr Geld aus und habe länger etwas davon. Außerdem habe ich noch nie einen Nagellack aufgebraucht, da ich allgemein nicht so oft Nagellack trage. Das liegt wahrscheinlich daran, dass meine Nägel nicht mehr so stark sind wie sie einst waren. Sie werden zwar schnell sehr lang, brechen aber auch schnell wieder ab, wenn ich regelmäßig Nagellack trage. Dennoch kann ich nicht darauf verzichten und greife immer wieder zu den Essie-Lacken zurück.



Was ich neben der Haltbarkeit an den Essie-Lacken liebe ist natürlich die Verpackung, aber besonders die außergewöhnlichen Farben. Außerdem hat Essie eine sehr große Auswahl, wo wirklich jeder eine passende Farbe finden kann. Natürlich gibt es viele Dupes von beispielsweise Essence, aber diese halten bei mir nicht lange und der Auftrag ist mühsamer. Wo wir gerade beim Auftrag sind, auch dieser ist bei den Nagellacken von Essie top, da der Pinsel die perfekte Breite für meine Nägel hat und ich nicht tausendmal über eine Stelle drüber gehen muss, was natürlich auch Zeit spart. Denn was ich am meisten am Nägel lackieren hasse ist das lange Warten, bis dieser endlich getrocknet ist. 


Aber kommen wir nun zu meiner Sammlung, sie ist nicht riesig, dennoch groß für meine Verhältnisse und ich bin sehr zufrieden. Wie man wahrscheinlich unschwer erkennen kann, liegt mein Beuteschema bei den nudefarbigen Rosa und Brauntönen. Trotzdem gefallen mir auch Blautöne und dunkelrote Farben im Winter, doch generell greife ich eher zu dezenten Farben, welche zu wirklich zu jedem Outfit passen, denn wer möchte schon ein gelbes Outfit und roten Nagellack, ich zumindest nicht.



Insgesamt besitze ich zehn Farben aus dem Standardsortiment, leider hatte ich die blaue Farbe "Bikini so teeny" nicht da, weswegen sie nicht auf dem Bild zu sehen ist. Die meisten von ihnen habe ich mir selber gekauft, ein paar habe ich aber auch geschenkt bekommen. Manchmal gibt es auch tolle Angebote, welche man auch mit in Betracht ziehen sollte, da die Lacke wie gesagt mit einem Preis von acht Euro nicht günstig sind.

(von links nach rechts: sugar daddy, pink diamond, demure vix, sand tropez, go ginza)

Sugar daddy ist ein sehr dezenter schimmernder Roséton, welcher sich perfekt für den Alltag eignet und man sich keine Gedanken machen muss, ob der Nagellack zum Outfit passt.

Die Farbe pink diamond  ist ein helles Pink mit kleinen Glitzerpartikeln, welche einen wunderschönen metallischen Unterton auf den Nägeln zaubern und keineswegs kitschig aussehen.

Die Farbe demure vix ist die neueste in meiner Sammlung und hat sich schon jetzt zu meinen Favoriten entwickelt. Es ist einer der wunderschönsten Mauvetöne, die ich je in Nagellackform gesehen habe und ich habe nicht lange darüber nachgedacht ihn zu kaufen, da ich mir sicher war ihn oft zu nutzen.

Mit der Namenbeschreibung hat Essie bei sand tropez wirklich ins Schwarze getroffen, denn die Farbe sieht wirklich aus wie Sand. Ich habe ihn von meiner Mutter geschenkt bekommen, aber um ehrlich zu sein, wüsste ich nicht ob ich ihn mir selber gekauft hätte, da er mir nie aufgefallen ist. Jedoch muss ich sagen, jetzt wo ich ihn habe, will ich ihn auch nicht mehr aus den Händen geben, da die Farbe wunderschön aussieht und den Effekt von "my nails but better" hat.


(von links nach rechts:in stitches, funny face, thigh high, smokin hot)

Die Farbe in stitches ist genauso wie demure vix ein wunderschönes Altrosa, geht aber etwas mehr ins rötliche. Die Farbe ist zwar etwas kräftiger, sieht aber wirklich wunderschön auf den Nägeln aus und zählt auch zu meinen absoluten Favoriten.

Wer ein wirklich kräftiges Pink sucht, der sollte sich die Farbe funny face genauer anschauen. Ich kann mir nicht erklären, wie ich auf ein so starkes Pink gekommen bin, denn auch wenn die Farbe mir gefällt, kam sie noch nicht so oft zum Einsatz, was womöglich daran liegen könnte, dass ich eher auf schlichtere Töne zurückgreife. Im Sommer hingegen kann ich mir den Ton sehr gut vorstellen.

Ich war schon lange auf der Suche nach dem perfekten Winter-und Weihnachtsnagellack. Im Dezember letzten Jahres wurde ich dann bei Essie fündig. Die Farbe thigh highs, ein sehr klassisches Dunkelrot mit metallischen Unterton wie bei pink diamond lächelte mich von dem Aufsteller an, doch ich war mir immer unsicher. Nachdem ich meine Freundin ebenfalls nach ihrer Meinung gefragt habe und sie mir deutlich zu verstehen gegeben hat, dass ich mir die Farbe einfach holen soll, habe ich es doch gelassen. Doch kennt ihr das Gefühl, wenn ihr immer wieder an einer Sache vorbeigeht und sie nicht vergesst? So war es bei mir mit diesem Nagellack und nachdem ich ihn schon allmählich vergessen habe, schenkte ihn mir meine Freundin und ich konnte mich gar nicht mehr halten vor Freude. Es ist wirklich eines der besten Gefühle etwas geschenkt zu bekommen, was man sich eigentlich kaufen wollte, es aber doch nie macht.


Vor nicht allzu langer Zeit, habe ich das große "Travel In Style-Set" geschenkt bekommen, weshalb sich meine Kollektion verdoppelt hat. Es ist wirklich perfekt, da man viele Nagellacke für einen günstigeren Preis erhält und sind wir mal ehrlich, Nagellacke aufzubrauchen ist wirklich eine Kunst.



(von links nach rechts:cute as a button, fifth avenue, brides no grooms, exotic liras, bordeaux)

Cute as a button zählt wirklich zu den wohl gehyptesten Farben von Essie und das zu recht. Die Farbe ist ein sehr schöner Peachton, welcher perfekt in den Frühling und Sommer passt.

Fifth avenue (rot) und exotic liras(fuchsia) sind wieder kräftigere Töne, jedoch braucht man nicht beide und wenn ich mich für einen entscheiden müsste, wäre es exotic liras, da der Farbton besonderer ist.

Bordeaux ist meiner Meinung nach thigh high ohne Schimmer, schön aber nicht so besonders. Natürlich sind die Geschmäcker verschieden, weshalb ich für die Leute, welche eher einen Nagellack ohne Schimmer haben wollen bordeaux mehr empfehlen kann.


(von links nach rechts: blanc, hubby for dessert, vanity fair, mademoiselle, go ginza, lapiz of luxury)

Blanc ist ebenfalls sehr gehypt und wirkt auf den ersten Blick eher langweilig. Jedoch ist es ein wunderschönes, deckendes weiß, wohingegen hubby for dessert eher schwächer ist.

Die Farben vanity fair und mademoiselle unterscheiden sich ebenfalls nur minimal. Beides sind sehr helle Rosatöne und ich sehe auch auf den Nägeln keinen großen Unterschied. Hierbei sollte jeder für sich selber entscheiden, welche Farbe man lieber haben möchte.


(von links nach rechts: go ginza, demure vix, in stitches)
Und nun kommen wir zu meinen wahrscheinlich "alltime" Favoriten, welche ich wirklich am meisten von allen nutze und auf welche ich mich immer verlassen kann. Falls sie jemals leer gehen sollten, werde ich mir sie ganz sicher nachkaufen, da ich wirklich nicht mehr auf sie verzichten möchte und jedem empfehlen kann.

In stitches war mein allererster Nagellack von Essie und hat sich bis jetzt in meinen Favoriten gehalten. Ebenso wie go ginza und demure vix, welche ich zwar noch nicht so lange wie in stitches besitze, sie aber jetzt schon abgöttisch liebe. Wer sich überlegt einen Essie Nagellack zu kaufen, dem würde ich diese drei Farben am meisten empfehlen.

Hier noch ein paar Nahaufnahmen von in stitches und go ginza:


Wishlist

Natürlich werden es nicht die letzten sein, welche ich mir gekauft habe und besonders diese vier Farben haben mein Interesse geweckt und stehen aus diesem Grund auf meiner Wunschliste:

(Bild:von links nach rechts)
buy me a cameo: metallisch glänzender Ton zwischen Mauve und Mokka
après-chic: funkelndes Silber
lilacism: cremiger Fliederton(lila)
mint candy apple: frischer Minzton(mint/türkis)



Wenn du einfach nicht anders kannst, als von deinem Hund auch ein Foto zu schießen, er aber auf jedem Bild seltsam schaut. Leo heißt mein 5-jähriger Golden Retriever und er hasst es fotografiert zu werden, aber ich kann einfach nicht anders, denn es war so schönes Wetter und die Blumen im Hintergrund erst, wer versteht mich? Gerade wird mir klar wie schnell die Zeit einfach vergeht. Es kommt mir wirklich vor als sei es gestern gewesen, als wir Leo von der Züchterin in Bayern geholt haben und er im Auto auf meinem Schoß saß und alles ganz neu für ihn war.

Na gut, jetzt bin ich Mal wieder genug vom Thema abgekommen. Ich wünsche euch wo auch immer ihr euch gerade befindet einen wunderschönen Tag und bis zum nächsten Blogpost.

Kirsten


Keine Kommentare